Terrasse der Elefanten und des Lepra-Königs

Elefantenterrasse, Angkor Thom

Elefantenterrasse in Angkor Thom

Terrasse der Elefanten in Angkor Thom

Anzeige

Booking.com

Die Terrasse der Elefanten mit Flachreliefs von beinahe lebensgroßen Elefanten gehört mit zu den beliebtesten Fotomotiven in Angkor Thom. Die Elefanten-Terrasse liegt an der Nord-Süd-Straße in der alten Angkor-Hauptstadt und unmittelbar am Großen Platz, dem einstigen Paradeplatz. Sie grenzt im Norden an die Terrasse des Lepra-Königs (siehe unten) und befindet sich unweit des Phimeanakas Tempels auf dem Gelände des einstigen Königspalastes.

Die Terrasse der Elefanten mit Abbildungen von Elefanten-Jagden, Löwen und Gladiatoren wurde Anfang des 13. Jahrhunderts unter König Jayavarman VII. erbaut. Oberhalb und nahe der rund 300 Meter langen und zweieinhalb Meter hohen Terrasse stand einst der Palast des Königs (Royal Palace). Im Süden führt eine mit dreiköpfigen Elefanten verzierte Treppe hinunter zum Paradeplatz. Die Terrasse der Elefanten zählt mit zu den touristischen Höhepunkten in Angkor Thom und ist dementsprechend stark frequentiert. Optimale Lichtverhältnisse haben Fotografen am Vormittag.

Terrasse des Lepra-Königs

Terrasse des Lepra-Königs, Angkor Thom

Terrasse des Lepra-Königs in Angkor Thom

Die Terrasse des Lepra-Königs schließt sich im Norden an die Terrasse der Elefanten an. Sie befindet sich ebenfalls an der Nord-Süd-Straße von Angkor Thom und am Großen Platz. Die Mauern sind mit mehreren übereinander liegenden Reihen von in Stein gehauenen Götterfiguren reich verziert. Die Terrasse des Lepra-Königs wurde im 13. Jahrhundert vermutlich unter Jayavarman VII. oder Jayavarman VIII. erbaut und soll für Einäscherungen genutzt worden sein.

Ihren Namen erhielt die Terrasse des Lepra-Königs in Verbindung mit der auf ihr thronenden kopflosen Statue Jayavarmans I. (899 bis 1910), der an Lepra starb. Andere Quellen behaupten, dass die Statue den hinduistischen Todesgott Yama darstellt. Bei der Statue auf der Terrasse des Lepra-Königs handelt es sich um eine Replik. Das Original steht im Nationalmuseum in Phnom Penh.

[ nach oben ]

Entdecke Kambodscha
mit Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-kambodscha.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Kambodscha-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter "Details ansehen"
Zustimmen ✔ Details ansehen