Angkor Park – Tempel, Transport, Eintritt

Angkor Archäologischer Park – Die Tempel

Anzeige

Booking.com

Nur wenige Kilometer nördlich der Stadt Siem Reap befindet sich der Angkor Archäologische Park (kurz: Angkor Park) mit bedeutenden Tempeln aus der Khmer Epoche. Der größte und berühmteste Tempel ist Angkor Wat, erbaut von König Suryavarman II. im 12. Jahrhundert. Besonders stimmungsvoll ist die Besichtigung von Angkor Wat am frühen Morgen. Noch im Dunklen pilgern Touristen aus aller Welt mit Taschenlampen zum großen Teich der Tempelanlage, um von dort aus bei Sonnenaufgang die berühmten fünf Lotusblüten-Türme Angkor Wats zu fotografieren.

Neben Angkor Wat sind im Angkor Archäologischen Park noch zahlreiche weitere bedeutende Tempel zu sehen, so etwa der Bayon mit seinen Gesichtertürmen in der einstigen Hauptstadt Angkor Thom, der Ta Prohm und Pre Rup oder die Roluos Gruppe. Wer die wichtigsten Tempel Angkors in Ruhe und ohne Eile besichtigen möchte, sollte mindestens vier bis fünf Tage in Siem Reap bleiben. So bleibt ausreichend Zeit für den kleinen Rundkurs (Angkor Thom mit Bayon, Angkor Wat, Phnom Bakheng, Ta Prohm u.a.), den großen Rundkurs (East Mebon, Pre Rup u.a.), die Roluos Gruppe (Bakong, Lolei, Preah Ko, 13 Kilometer östlich von Siem Reap) und den Besuch weiter entfernter Tempel (Banteay Srei, Beng Melea, Kbal Spean u.a.). Im Folgenden findet Ihr Infos über Transportmöglichkeiten zu den Tempeln sowie über Eintrittspreise für den Angkor Archäologischen Park.

Siem Reap – Start für Tempelbesichtigungen

Ausgangspunkt für den Besuch sämtlicher Tempel im Angkor Archäologischen Park ist die Stadt Siem Reap mit ihrem quirligen Zentrum. Siem Reap ist seit Jahrzehnten auf den Ansturm von Touristen eingestellt und bietet eine Vielzahl von Hotels und Gästehäusern *. Die meisten großen Vier- und Fünf-Sterne-Hotels befinden sich an der Airport Road, der Verbindungsstraße zwischen Flughafen und Siem Reap Zentrum.

Für die Tempelbesichtigungen empfiehlt es sich, ein Tuk-Tuk für einen halben oder ganzen Tag zu mieten. Der Preis für einen halben Tag liegt je nach Tageszeit und Strecke zwischen 12 und 15 US Dollar, für einen ganzen Tag bei 22 Dollar. Preise für Tuk-Tuks sind stets Verhandlungssache und sollten in jedem Fall vor der Abfahrt ausgehandelt werden.

Ein Taxi kostet für einen ganzen Tag rund 30 US Dollar, Motocycle Taxen (Motos) kosten 10 US Dollar und Fahrräder ca. 3 US Dollar. Obgleich die Straßen in gutem Zustand und die Steigungen gering sind, sollten aufgrund der Hitze nur geübte und gesunde Menschen mit dem Rad fahren.

Guides für den Angkor Archäologischen Park (die meisten englischsprachig) können für rund 25 US Dollar über die meisten Hotels * und Reisebüros gebucht werden oder auch im Internet unter angkor-temple-guides.com. Bücher und Reiseführer über Angkors Tempel werden vor allen größeren Tempelanlagen verkauft. Ob Druck und Verkauf dieser Bücher legal ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Preise von mitunter nur einem Dollar das Stück berechtigen jedenfalls zu Zweifeln.

Eintritt und Angkor Pässe

Der Ticketschalter für die Eintrittskarten beziehungsweise Angkor Pässe befindet sich an der Straße nach Angkor Wat. Es gibt mehrere Counter, so dass nur selten längere Wartezeiten entstehen. Geöffnet ist ab 5 Uhr früh, der Angkor Archäologische Park ab 5.30 Uhr. Geschlossen wird bei Sonnenuntergang. Ausnahmen sind der Banteay Srei Tempel (schließt um 17 Uhr) und Kbal Spean (schließt um 15 Uhr). Die Angkor Pässe müssen in den meisten Tempeln bei Betreten vorgezeigt werden. Ein-Tages-Tickets können auch am Banteay Srei Tempel gekauft werden und kosten 20 US Dollar, ein Angkor Pass für drei Tage 40 US Dollar (eine Woche gültig) und für sieben Tage 60 US Dollar (einen Monat gültig). Angkor Pässe werden nicht für den Phnom Kulen, für Koh Ker und Beng Melea benötigt. Hier ist separater Eintritt zwischen fünf und 20 US Dollar zu bezahlen.

Flug mit dem Heißluftballon

Ein besonderes Event ist ein Flug mit dem Heißluftballon. Aus der Luft sind Angkor Wat, Siem Reap und Umgebung zu sehen. Der Ballon fliegt nur bei gutem Wetter, einmal morgens und einmal abends. Der Flug dauert rund 40 Minuten, der Preis pro Person beträgt 125 US Dollar. Der Start- und Landeplatz befindet sich unweit der Airport Road zwischen Flughafen und Siem Reap Zentrum.

[ nach oben ]

Entdecke Kambodscha
mit Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-kambodscha.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Kambodscha-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!